Besonnene Umsetzung

Am Anfang eines jeden Wintergartens steht die genaue Beratung.
In dieser Phase klären wir mit Ihnen, wie Sie den Wintergarten nutzen möchten.
Dann erfolgt die Planung und Ausführung.

Die Tragkonstruktion:
Die Unterkonstruktion, sozusagen das Skelett eines Wintergartens, wird auf Grund seiner hervorragenden wärmetechnischen Eigenschaften aus schichtholzverleimten Trägern angefertigt.
Wir empfehlen die Verkleidung mit Aluminiumblenden an der Außenseite – dies erleichtert die Pflege Ihres Wintergartens erheblich und verleiht Ihrem Wintergarten auch dauerhaft schönes Aussehen.

Die Einsatzelemente:
Die Einsatzelemente können aus unserem gesamten Kunststoffprogramm gewählt werden und je nach Ihren Anforderungen aus festverglasten Teilen, dreh- und kippbaren Elementen sowie Schiebe- oder Falttüren bestehen.
Der gestalterischen Vielfalt in Farbe und Form sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Die Verglasung:
Je nach Ihren Anforderungen und Wünschen können Zweischeiben- oder Dreischeibenisoliergläser eingebaut werden mit einem Ug–Wert von bis zu 0,5 W/m² K.

Die Bauanschlüsse
Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Anschlussfugen zum bestehenden Bauwerk.
Dies betrifft sowohl die Anschlüsse an das Mauerwerk als auch jene an das Fundament.
In jedem Fall verhindern wir, dass Wärmebrücken entstehen, da diese zu kostspieligen Bauschäden führen können.
Welche Dämmstoffe, Folien und Dichtstoffe verwendet werden, stimmen wir anhand der jeweiligen baulichen Situation genau ab.